André Previn   HomeDeutschEnglish Sitemap Kontakt Impressum Links
Der Künstler
Das Werk
Der Künstler

Für seine herausragenden musikalischen Leistungen erhielt der Dirigent, Komponist und Pianist André Previn eine Vielzahl von Auszeichnungen und Ehrungen, darunter das österreichische wie das deutsche Verdienstkreuz und den Glenn Gould Preis. Er wurde für sein Lebenswerk vom Kennedy Center, vom London Symphony Orchestra, der Gramophone Classic FM und dieses Jahr mit einem Grammy der Recording Academy geehrt. Ebenso erhielt er für seine Aufnahmen mehrere Grammys, darunter für die CD seines Violinkonzertes "Anne-Sophie" und Bernsteins Serenade unter der Mitwirkung von Anne-Sophie Mutter gemeinsam mit dem Boston und dem London Symphony Orchestra.

Als regelmäßiger Gast bei den bedeutendsten Orchestern der Welt, sowohl bei Konzerten wie bei Aufnahmen, arbeitet André Previn regelmäßig mit dem Boston Symphony Orchestra, der New York Philharmony und der Wiener Philharmonie zusammen. Darüber fungierte er als künstlerischer Leiter von Orchestern wie dem Houston Symphony, dem London Symphony, dem Los Angeles Philharmonic, dem Pittsburgh Symphony und dem Royal Philharmonic Orchestra. 2009 wurde André Previn als leitender Gastdirigent des NHK Symphony Orchestra in Tokio berufen.

Als Pianist bevorzugt André Previn Liederabende, Kammermusik und Jazz aufzunehmen und aufzuführen. Mit Renée Fleming bestritt er Aufführungen am Lincoln Center und mit Barbara Bonney am Mozarteum in Salzburg. Regelmäßig gibt er Kammermusikkonzerte mit Anne-Sophie Mutter und Lynn Harrell sowie mit Mitgliedern des Boston Symphony, des London Symphony Orchestra und der Wiener Philharmonie.

Als Komponist feierte André Previn eine Vielzahl von Erfolgen. Seine erste Oper "Endstation Sehnsucht" (A Streetcar Named Desire) wurde mit dem Grand Prix du Disque ausgezeichnet. Jüngste Höhepunkte sind die Premiere seines Doppelkonzerts für Violine und Kontrabass für Anne-Sophie Mutter und Roman Patkoló, das 2007 durch die Boston Symphony seine Premiere feierte. 2008 wurde sein Harfenkonzert im Auftrag der Pittsburgh Symphony sowie sein Werk "Owls" durch das Boston Symphony Orchestra erstaufgeführt; seine zweite Oper "Brief Encounter" im Auftrag der Houston Grand Opera wurde 2009 uraufgeführt, ebenso feierte sein Doppelkonzert für Violine und Bratsche, geschrieben für Anne-Sophie Mutter und Yuri Bashmet, in diesem Jahr Premiere.

Anlässlich seines 80. Geburtstages im Jahr 2009 präsentierte die Carnegie Hall vier Konzerte, die die Vielfalt seiner Karriere aufzeigten. Weitere Höhepunkte dieser Saison beinhalten Konzerte mit dem Leipziger Gewandhaus Orchester, dem London Symphony Orchestra, der Dresdener Philharmonie und der Tschechischen Philharmonie auf dem Prager Frühling Festival.

André Previn nimmt für die Deutsche Grammophon auf. Seine Konzertmusik wird bei G. Schirmer Inc. und Chester Music Ltd. veröffentlicht.

März 2010 distance


Previn Inside
Bildergalerie


zurück nach oben drucken
André Previn
News
André Previn
Biographie
Previn Inside
Bildergalerie
Discographie
Der Komponist
Der Schriftsteller
News Überblick
Auftritte 2010
Frühere Tourneen
Presseservice